UA-131025380-1 UA-131025380-2 google467e3ac623d9d73f.html
 


 Guten Morgen Foundation & World Chun Ki Do Association 
 

Aktuelles zum Thema Wirtschaft

Aktien New York Schluss: Dow stabil - Texas Instruments belastet Branche

NEW YORK (dpa-AFX) - Teils starke Kursausschläge der Aktien von Schwergewichten haben am Mittwoch das Geschehen im New Yorker Aktienhandel bestimmt. Die großen Börsenindizes legten indes erst in den letzten Handelsminuten noch leicht zu. So stieg der Dow Jones Industrial schließlich noch um 0, 17 Pro

Störung bei Vodafone: Kabel-Telefone bundesweit eingeschränkt

Boeing 737-Max: MCAS-Programm spielte wohl zentrale Rolle bei Abstürzen

Ceconomy gibt sich optimistischer

Aktien New York: Stagnation - Texas Instruments belastet Chip-Branche

NEW YORK (dpa-AFX) - Teils starke Kursausschläge der Aktien von Schwergewichten haben am Mittwoch das Bild im New Yorker Aktienhandel geprägt. Die großen Börsenindizes bewegten sich dagegen kaum von der Stelle. So legte der Dow Jones Industrial nur um 0, 09 Prozent auf 26 813, 54 Punkte zu. Etwas Rück

Porsche und SAP entwickeln Software für Digitalgeschäfte

Aktien Osteuropa Schluss: In Moskau und Prag geht es weiter aufwärts

MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Leichte Kursgewinne in Moskau und Prag sowie leichte Verluste in Warschau haben am Mittwoch die großen osteuropäischen Börsen gezeigt. In Budapest wurde wegen des ungarischen Nationalfeiertags nicht gehandelt. In Moskau rückte der RTSI Index um 0, 35 Prozent

Volkswagen zeigt den neuen Golf 8

Aktien Europa Schluss: Kaum Bewegung

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Auch am Mittwoch haben sich die großen europäischen Börsen kaum von der Stelle bewegt. Die Hoffnungen auf ein baldiges Ende der Brexit-Verhandlungen erhielten erneut einen Dämpfer. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone pendelte wie schon am Vortag um die Marke von 3600

Aktien Frankfurt Schluss: Gewinn - Brexit-Fristverlängerung erwartet

(Tippfehler im ersten Satz berichtigt: den) FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine sich abzeichnende Fristverlängerung zugunsten eines geregelten Brexit hat den Dax am Mittwoch auf den höchsten Stand seit Juli 2018 getrieben. Allerdings verließ die Anleger der Mut rasch wieder angesichts der nach wie vor unsich

P&R-Gläubiger können auf eine Milliarde Euro hoffen

Aktien Wien Schluss: Vierter Gewinntag in Folge

WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch deutlich höher geschlossen. Der ATX stieg um 0, 88 Prozent auf 3145, 70 Punkte. In einem gemischten europäischen Börsenumfeld legte der Aktienmarkt in Wien den vierten Tag in Folge zu. Im Fokus steht unverändert die Entwicklung rund um den geplanten Br

Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne - Brexit-Fristverlängerung erwartet

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine sich abzeichnende Fristverlängerung zugunsten eines geregelten Brexit hat dem Dax am Mittwoch auf den höchsten Stand seit Juli 2018 getrieben. Allerdings verließ die Anleger der Mut rasch wieder angesichts der nach wie vor unsicheren Lage. Die Gewinne bröckelten ab. Der de

Sparkurs bei Autozulieferer Mahle trifft Werke im Ausland

Aktien Frankfurt Schluss: Gewinne dank erwarteter Brexit-Fristverlängerung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Eine sich abzeichnende Fristverlängerung zugunsten eines geregelten Brexit hat dem Dax am Mittwoch auf den höchsten Stand seit Juli 2018 getrieben. Allerdings verließ die Anleger angesichts der nach wie vor unsicheren Lage der Mut rasch wieder. Die Gewinne bröckelten ab. Der de

Neuwied klagt gegen Ausbau im Hafen von Andernach

Aus Angst vor mehr Lärm klagt Neuwied gegen den geplanten Ausbau des Andernacher Hafens am gegenüberliegenden Rheinufer. Gegen den Planungsgenehmigungsbescheid der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord zum Bau und Betrieb einer zweiten Verladebrücke im Containerterminal in Andernach hat die

Mehr Übernachtungen und Gäste im Saarland

Ermittlungen zu umstrittenen Aktiengeschäften kommen voran

Veterinäramt prüft unsachgemäße Tötung in Schweinemast

Nach Vorwürfen der unsachgemäßen Tötung von Schweinen in einer Mastanlage in Brandenburg hat sich das Veterinäramt eingeschaltet. Die Anlage würde erneut überprüft, teilte das Verbraucherschutzministerium am Mittwoch mit. Das Amt habe über die Vorfälle in einem Betrieb der Spreefa GmbH erst durch de

Fluggesellschaften lehnen Gebührenmodell für BER ab